Kategorie: Tagebuch

BLOCK-Pause

Oft ist es gut, Dinge zu akzeptieren. Dann geht es dir besser. Sehe ein, dass du nur ein schlichter Autor unter Millionen bist. Einer, der gerade eine Blockade hat. Scheiße – damit gehts mir auch nicht besser. Grau in Grau – das ist das Problem. Zu viele schlichte Gedanken. Nirgends eintauchen zu können. In kein Buch. In keine eigene Geschichte.… Read more →

Ich bin klar

Ich bin klar. Ich bin klar mit mir und der Umwelt. Mit der Umwelt direkt um mich herum. Mit meiner Familie, unserm Haus, der Gegend, in der ich wohne. Nicht mit der Umwelt, die ich heut im Deister gesehen habe. Der Borkenkäfer hat massenweise Bäume getötet, riesige Flächen wurden abgerodet. Viele viele Buchen sind von Pilzen befallen. Wird es in… Read more →

Verbinde innen mit außen

Herausgekrochen – aus der Depression – für ein paar Tage. Dann wieder verschlungen – von der Tiefe. Dunkelheit. Doch da oben strahlt ein Licht. Und dann ein Gedanke – verbunden mit dem Zwitschern eines Vogels des Augenblicks. Es war ein heiterer Gedanke. Es war ein heiteres Zwitschern. Ein wahrer Strahl formt sich in Sekundenschnelle auf den Lippen. Und diese Sekunde… Read more →

Schweres Thema – leichte Kost

Gestern hatte ich den ganzen Tag einen Duchhänger. Konnte mich zu nichts aufraffen, habe mich gelangweilt, wusste nichts mit mir anzufangen, stand mir selbst im Weg. Kein guter Zustand. Und heut Morgen bin ich auch nicht gerade mit guter Laune aufgestanden, die Grundstimmung ist eher unten, mir fällt es unglaublich schwer, diesen Beitrag zu schreiben. Ich bin leer. Das heißt,… Read more →

Schon ziemlich frei

Schreib genau so, wie es für dich am leichtesten ist. Dieses ganze Verstellen deines Wesens, wie du es schon im Alltäglichen veranstaltest, brauchst du in der Kunst nicht. In der Kunst solltest du dich völlig frei fühlen. Keine Vorschriften. Keine Kompromisse. Wenn du Fotze meinst, schreib Fotze. Wenn sie in deinem Bilde eine Schlampe ist, ist sie eben eine. Wenn… Read more →

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Es ist genau zur richtigen Zeit der richtige Urlaub. Genau zur richten Zeit der richtige Bauernhof im Norden Deutschlands. Genau das richtige Buch, das ich gerade begonnen habe zu lesen. Ich werde euch nicht verraten, welches. Auch den Autor werde ich nicht beim Namen nennen. Schon nach einer Seite hat er mich für mein eigenes nächstes Buch inspiriert. Ich habe… Read more →

Kannst du dir aussuchen, was du schreibst?

Treiben lassen. Die Wörter auffangen, einfangen, kreiseln lassen, rauslassen, freilassen. Ordnen. In Sätze verzaubern. Bilder erschaffen. Schreiben, was dir auf der Seele liegt. Ohne Druck, wenn möglich. An die Schönheit erinnern. Sei es, die Erinnerung an einen Menschen, an seine stechend blauen Augen, das braune volle Haar, die tadellose Figur. Die Erinnerung an ein Dorf voller alter Fachwerkhäuser, verzweigter Wege,… Read more →

Ein deprifreier Tag

Ich war schon immer für leichte Kost. Damit meine ich die leichte Kost, die die Literatur angeht. Also habe ich, hier auf dem Bauernhof, wo ich gerade meine Seele beruhige, beschlossen, BLOCK so leicht wie nur möglich zu verfassen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Text in der Ich-Form weiterschreibe oder ihn in die 3. Person umändere.… Read more →

Alles war zu viel

Um jeden Satz muss ich kämpfen. Kein Satz geht mir so richtig leicht von der Hand. 72 Seiten sind von BLOCK verfasst, jetzt habe ich alles ausgedruckt, um es noch einmal abzuschreiben und auszuarbeiten, im besten Fall weiter ins Detail zu gehen, den ganzen Text länger werden zu lassen. Es fällt mir schwer weiterzukommen mit der Geschichte. Für ein Buch… Read more →

Wo sind die Schmetterlinge

Wo sind die Schmetterlinge in meinem Kopf? Wo sind sie geblieben? Die Freiheit, die bunte Klarheit, die Kreativität, die Schnelligkeit der Gedanken. Dumpf. Gedämpft. Keine Spitze mehr nach oben. Nach unten auch nicht – die grade Linie. Zu grade. Schwarzweiß. Farblos. Läuft so das normale Leben? Ich kann mich konzentrieren, meinen Job verrichten, im Garten arbeiten, mich um den Haushalt… Read more →