USA

Guten Abend, bei euch Gute Nacht, sieben Stunden vor. Hier ist es jetzt 18.11 Uhr, bei euch 1.11 Uhr. Ich wette, ich habe heute noch laenger als ihr etwas vom Tag. Mit dieser Tastatur ist es nicht gany leicht klarzukommen, einige Buchstaben schreiben vertauscht, ich haette fast nicht das @Zeichen gefunden, war ein Krampf.  Also macht euch nichts draus, wenn einige verwirrte Buchstaben yu euch auf den PC flattern. Ich bin sehr froh, dass mir die Technik ueberhaupt ermoeglicht, euch von Amerika aus uebers Tablet plus Tastatur yu erreichen. Meinen Laptop konnte ich nicht mitnehmen, er ist elf Jahre alt, zwar schon von meinem guten Freund A aus M ueberholt, wiegt aber bestimmt 1,5 Kilogramm und neulich mussten wir schon den Ventilator austauschen. Wenn also jemand einen schoen duennen, leichten Laptop abzugeben hat, meldet euch bitte. Aber jetzt ein paar Zeilen zu unserer Reise. *Doppelpunkt, Fragezeichen und diverse andere Zeichen und Buchstaben funktionieren auch nicht.* diesen Satz wollte ich eigentlich in Klammern setzen. Zuhause wird die Tastatur dann also wieder umgetauscht, obwohl ich ja Dinge mit Fehlern und Ecken und Kanten ganz gerne mag. Es gibt ja sogar Menschen, die von sich behaupten, sie waeren perfekt … Ganz dicht sind diesen Leute auf jeden Fall nicht. Jetzt gibt es erst einmal Abendbrot, ich schreibe nachher weiter, bis dann!

Hallo Leute. Es ist jetzt etwa 21 Uhr hier in Chatham auf Cape Cod, Morgen wollen wir zum Strand ans Meer, vielleicht ein paar Muscheln suchen. Schwimmen kann man am naechsten Strand nicht, hoechstens mit den Fuessen ins Wasser, da es von Haien nur so wimmeln soll, Heute hat den ganzen Tag die Sonne geschienen, ein leichter Wind weht noch immer, ich sitze auf der wunderschoenen Terrasse bei Licht, Whiskey und Zigarre, lausche den raschelnden Blaettern an den hohen Baeumen und geniesse es, euch zu schreiben. Der Flug gestern von acht Stunden kam mir sehr lang vor, also habe ich erfahren, dass es nichts fuer mich waere, durch die Welt zu jetten, Ich glaube also, ich wuerde eine Finca auf Mallorca vorziehen, Oder ein Haus in der Toscana. Mir gefallen beide Gegenden sehr gut. /// Die Einreise in die USA war kein Problem, irgendwie, wie auch immer, sind wir am Zoll vorbeigekommen, wir wurden jedenfalls nur einmal kurz kontolliert. Mit dem Bus ging es weiter zur Autovermietung, dann mit dem Leihwagen quer durch Boston mit viel Verkehr und ohne Ahnung in welche Richtung. Nach ein paar Minuten hat dann aber auch das Navi funktioniert. Das Haus, in dem wir hier wohnen, ist wirklich etwas ganz Besonderes, mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, wir fuehlen uns total wohl. Die naechsten drei Wochen werden ein Fest des Lebens. Besser geht nicht. Ich bin sehr auf Land und Leute gespannt, bis jetzt haben wir ja kaum etwas gesehen und erlebt. Boston ist schon abgefahren, die ganzen glaenzenen Hochhaueser, die unendlich vielen Autos, die Lautstaerke, eigentlich hatten wir ja New York eingeplant, aber zum Glueck haben wir uns entschieden, diese Reise zu verschieben, ein Tag Boston mit einem Fuenfjaehrigen wird reichen. — Die Grillen zirpen, Muecken und Schnaken sehen genauso aus wie bei uns, Spinnen auch. Die Luft ist fantastisch, die Temperaturen aehnlich wie bei uns. Die ganze Woche soll die Sonne scheinen, am Wochende soll es regnen. Langweilig wird es bei uns trotzdem nicht werden. Wir lesen, spielen, gehen spazieren, fahren in der Gegend rum in die naechsten Staedte, aber dazu spaeter mehr. — Trotz der Zeitverschiebung fuehle ich mich relativ fit und ausgeglichen. Ich hoffe, dass ich oft ein paar Zeitfenster finden werde, um euch auf dem Laufenden zu halten. Hier fliegt gerade ein Falter oder Kaefer rum von einer Groesse wie ich noch nie einen gesehen habe, er ist so schwer, dass er immer wieder abstuerzt. Jetyt ist Ruhe, er krabbelt wie ne Kakeerlake, glaenyt auch so, sucht das Licht, oder Unterschlupf in einer Ritze des Hauses. Er ist aber wie es aussieht zu fett, krabbelt flink von rechts nach links. Hier gibt es auch Stinktiere, Eichhoernchen, bunte Voegel, Moewen, Robben, ach, ich werde bestimmt noch sin einiges sehen. — Ich schicke diesen Text jetzt ab, bis die Tage    !

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.