Öffne dein Herz

Was mache ich mir Gedanken über den Sommer, wenn noch nicht einmal der Winter begonnen hat. Warum schaue ich nach hinten, wenn das Morgen vor uns liegt. Vielleicht, weil alles zusammenhängt. Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Und das Danach? Fragen über Fragen. Das Danach gibt es auf jeden Fall. In welcher Form, falls es eine Form sein sollte, wissen wir nicht. Eine Form? Kann die Seele eine Form haben? Und der Geist? Die Form ist unser Körper. Er lebt durch Seele und Geist. Klar, der Motor, die Pumpe, muss schon in Ordnung sein. Wie gesagt: Alles hängt zusammen. Die Frage ist, ob es einen Gott gibt. Sind wir nicht alle Götter? Ich habe keine Ahnung. Welche wären die Aufgaben eines Gottes? Es ist doch herrlich, dass wir frei denken können. Gott lässt uns Menschen Menschen sein. Wir sind unabhängig von ihm. Und doch sendet er uns Milliarden von Zeichen. Und wir sind so blind. Und wir sind so taub. Wir verpassen es, unseren Horizont zu erweitern. Durch die viel zu vielen Medien. Durch den Materialismus. Nicht durch die Liebe. Jedem würde die Liebe guttun. Du sollst dein Herz nicht verschenken, du hast nur das eine. Doch du kannst es ein Stück öffnen, in einem Herzen können viele Herzen schlagen. Im Einklang. Verschließt du es, verschließt du dich. Sei offen. Sei bereit für ein Gegenherz. Es soll Menschen geben, die können nicht lieben. Gib ihnen von deiner Liebe. Ja, ich weiß, auf die Dauer ist es zu anstrengend, vor allem, weil du ja lieben kannst. Du kannst es. Leicht daher gesagt ist es: Liebe dich selbst. Zumindest solltest du akzeptieren, dass du dich nach der Liebe sehnst. Nach der Liebe oder nach Liebe. Kommt dir die Gegenliebe entgegen, lass sie nicht durch. Öffne dein Herz. Fang die Liebe auf. Du hast nicht viele Chancen im Leben. Du wirst es wissen. Du wirst wissen, ob es wahre Liebe ist. Kein Zweifel wird zugelassen. In der wahren Liebe nicht. Niemals. Natürlich kann es passieren, dass du zu viel Liebe in dein Herz hineinlässt. Dann fühlst du Zweifel. Du solltest dir in der Liebe sicher sein. Ganz sicher. Du wirst dich sicher fühlen. Ganz sicher. Du würdest für deine Liebe sterben. Nicht töten, wenn möglich. Und im Krieg? Es muss nicht einmal ein großer Krieg sein. Was, wenn deine Familie lebensgefährlich bedroht wird? Kein Mensch will das. Schicksal? Fügung? Einfach Pech? Oder einfach Glück, dass es dir gerade so gut geht? Fragen, Fragen, Fragen.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.