Leute – die Liebe siegt immer!

Guten Morgen. Es ist frisch hier draußen auf der Terrasse um 10 Uhr. Aber die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, man hört die Motorengeräusche der Autos von der Bundesstraße herwehen. Ich wollte eigentlich ein Video aufnehmen, aber die Geräusche von Wind und Autos sind zu störend. Also schreibe ich euch ein paar Sätze. Gestern habe ich in der Schreibbar ein Video gedreht, habe es mir mehrere Male angeschaut und kam zu dem Entschluss, dass das, was ich vorhabe, nichts mit Comedy zu tun haben kann. Klar kann man etwas Witz der ganzen Sache zufügen, aber sie darf nicht ins Lächerliche geraten. Irgendwie habe ich das Bedürfnis, gehört werden zu wollen. Und wenn alles zu einem schlechten Scherz verkommt, bringt es uns nicht weiter. Es regt zwar ein wenig zum Nachdenken an, aber es bringt keine Veränderung. Und genau die brauchen wir – die radikale Veränderung unserer Gedanken und unseres Handelns. Es bringt nichts, nur zu denken, das oder das könnte man oder muss man ändern, nein, aus den vielen Ideen, die längst entstanden sind, müssen endlich Resultate folgen. Wir brauchen Ergebnisse. Dringend. Wir müssen unsere Gedanken materialisieren. Sie müssen sichtbar gemacht werden. Ich erzähl euch sicherlich nichts neues, und ihr wisst, was ich von esoterischen Lehrmethoden halte, nicht, weil das nicht stimmt, was euch die Gurus erzählen, sondern schlichtweg, weil sie so sind wie sie sind. Nicht auszuhalten. Weichspüler. Ganz oft ganz schreckliche Menschen, deren Gelaber ich nicht ernst nehmen kann, wenn es aus ihren Mündern zu einem einzigen Haufen Scheiße rausgeschwappt kommt. Und wie wichtig, wie wichtig diese Gurus sind. Ich habe einige kennen gelernt. Aber keiner von ihnen war in der Hölle. Keiner von ihnen kennt das Feuer. Lebenskrisen kennen wir alle. Deprimierte Tage oder Wochen oder Monate. Tiefe Trauer. Keine Zuversicht. Sinnlosigkeit des Lebens. Bücher können helfen, ich weiß. Und persönliche Begegnungen sowieso. Das Aufbauen der Seele durch einen anderen Menschen. Aber ganz ehrlich – muss man dafür so unendlich viel Geld verlangen? Ich finde, das passt nicht in die Lebensform der Esoterik. Ich weiß auch, dass Energie Energie bringt. Also wenn du hundert Euro für eine Stunde bei einem Heiler zahlst, macht er dich vielleicht gesund. Die hundert Euro bringen ihm Kraft. Hast du die hundert Euro nicht, verreckst du leider. Kein Anschluss unter dieser Nummer. Ich weiß gar nicht, wie ich da jetzt drauf gekommen bin. Und ich will keinem den Mut nehmen, zu einem Guru zu gehen, der sich anbeten lässt. Wenn er oder sie dir hilft, nimm die Chance wahr. In vielen Lebenslagen und Situationen kommt die Schulmedizin nicht weiter. Dann kommt es tatsächlich auf die Heilung der Seele an. Finde zumindest jemand, dem du voll vertrauen kannst. Bist du auf dem esoterischen Weg, wirst du den richtigen Heiler treffen. So funktioniert das in der Spiritualität nun mal. Ich weiß das alles selbst. Trotzdem bereitet es mir unglaubliche Freude, ja wahren Spaß, mit den ganzen nach Schweiß riechenden Esotussen und- Typen meinen Schabernack zu treiben, Ich kann mich über diese Menschenform richtig schön lustig machen. Tag und Nacht. Kaum etwas ist herrlicher. Aus dem einfachen Grund, weil sie sich fast alle so unendlich ernst nehmen und ständig beleidigt sind. Gehts mir selbst richtig schlecht, hält es mich nicht davon ab, einen Schamanen aufzusuchen. Ich glaube an die Naturheilkraft von innen. Ich weiß aber auch der Göttlichkeit der Chemie, der Psychopharmaka. Die Kombination macht es am Ende aus. Leute – die Liebe siegt immer   !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.