Ich schreibe mich um Kopf und Kragen!

Was war das in den letzten drei Monaten eigentlich? Ich würde schon fast sagen, das waren psychotische Attacken. Dank der Krankheit hab ich in den letzten 30 Jahren ne Menge Freunde verloren. Bis jetzt. Es wenden sich immer mehr von mir ab, denen ich zu durchgeknallt oder zu größenwahnsinnig, zu eingebildet bin. Sie haben nichts verstanden von dem Krankheitsbild des Schizophrenen. F25. Es tut weh, aber da ich es nicht ändern kann, weil so viel aus dem Affekt passiert, könnt ihr mich am Arsch lecken. Lästert weiter ab, macht mich schlecht, lebt euer Dasein ohne mich weiter. Die paar Freunde, die an meiner Seite stehen, schauen auch hinter die Kulissen. Aber da seid ihr zu oberflächlich zu. — Ich werde die Beiträge seit Dezember noch einmal lesen und mich reflektieren. Das solltest ihr alle mal tun, euch reflektieren. Warum lest ihr mich überhaupt noch? Um euch aufzugeilen und aufzuregen. Ihr seid sensationsgeil und könnt nicht mehr anders, die Neugier ist viel zu groß.

Macht, was ihr wollt … !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.