Bis zur Nasenspitze!

Die Welt ist nicht dazu da, um sie auseinanderzunehmen, sei es in philosophischer Form noch im Krieg und Kampf. Die Freiheit zählt, die Kunst kann zur Freiheit führen, zumindest zur seelischen Freiheit. Aber nicht immer zur leiblichen, denn in manchen Ländern werden Künstler ermordet. Hier war es ja einst auch so. Die Seelen sind dann hoffentlich frei. Doch wer weiß das schon? Viele glauben so viel zu wissen, sie behaupten Dinge, die sie gar nicht wissen können. Die nur die Toten wissen können, falls die Toten etwas wissen können. Können sie? Manch einer bahuptet das. Gibt es das Paradies? Ist nicht die Erde das Paradies, das wir missbrauchen und in den Tod stürzen? Tun wir. Will natürlich keiner hören und lesen und wahrhaben. Immer schön alles schön reden, Augen zu, nicht hinsehen, Ohren zu, lieber die Fußballergebnisse verfolgen und kleingeistig bleiben. Ja, kleingeistig, bis zur Nasenspitze, höchstens, oder? Ich will nicht sagen, dass ich geistvoller bin, und schon gar nicht das, was ich schreibe. Aber immerhin kann ich schreiben, viele können es nicht, weil sie keine Gelegenheit haben, es zu lernen. Wer spricht denn noch richtig Deutsch? Ärzte? Nee, nicht einmal die. Das hat nichts mit Ausländern zu tun, ich rede hier von deutschen Ärzten. Sogar Lehrer sprechen falsch, ehrlich. Sie schreiben auch falsch, ich frage mich, wie sie Lehrer geworden sind. Lehrermangel zurzeit, sie stellen jeden ein, vielleicht sollte ich mich mal bewerben, als Sportlehrer. Ich konnte nämlich mal laufen und springen und werfen. Ein bisschen Fußball hatte ich auch drauf. Ja, ich bewerbe mich mal, dann werde ich Beamter. Oder heißt es Beamte? Hm, seht ihr, da hört es schon auf. Es hört da schon auf, wo es gerademal anfängt. Was wollt ihr denn von mir? Freies Schreiben? Surrealismus? Ich schwebe auf der Bahn unter dem Felsen in die Sphäre ohne Gefühl, wo ich am Ende hinkomme, weiß nur der Gott, den es nicht gibt hier auf Erden, im Himmel aber auch nicht, in der Hölle? – und dann bin ich noch nicht ganz angekommen, denn der Erzengel Michael hat noch einen Streich parat, den er aber nicht verrät, weil er ihn aufheben möchte für die Allmacht usw. Mehr davon? Dann gebt mir Drogen – alles, was ihr findet. Scheiß drauf. Naturalismus? Ich weiß nicht. Genauso, wie es die Natur vorgibt? Kann man denn so bescheuert sein wie ich? Ja, du kannst das bestimmt. Ja, dich meine ich, dich da drüben auf der anderen Seite der Plattform. Unter mir. Ich stehe über dir. Du liegst unter mir. Du sitzt auf mir. Ich werfe dich an die Decke, du kreischt auf und atmest schwer, mein Nachbar entflammt das Feuerzeug und blendet meine Augen, die ich kaum noch aufbekomme vor lauter Rauch. Der Rauch benebelt auch gar nicht meine Sinne, ich vertrage ihn. Seht ihr ja. Spielerisch zeichne ich Wörter an die Wand, hier ist alles voll. Alles gekauft, alles auf Kredit. Ihr seid ja vollkommen behämmert, wenn ihr das hier immer noch lest. Herzlichen Glückwunsch, jetzt haben Sie schon 900 Punkte, 800 dürfen Sie haben, Sie haben das Ziel überschritten, aber keine Angst, ich bin bei Ihnen. Nüchtern. NÜCHTERN? Glaubt mir keiner. Würde ich auch nicht glauben. Stimmt nämlich auch nicht. Jetzt haben Sie schon 970 Punkte, gleich tillen Sie. Spätestens beim nächsten Tritt. Wir neigen dazu, uns beleidigen zu lassen, um uns aufregen zu können. 1000 Punkte, Sie stürzen ab, in die Tiefe der Unendlichkeit. Dann viel Spaß noch. Ich wünsche Ihnen auf der Höllenfahrt alles erdenklich Gute, Auf Wiedersehn, bis die Tage   !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.