Blogpause

Es ist Mittwochabend, ich komme gerade aus dem Havana, habe Salat gegessen, ein Glas Wein und einen Ouzo getrunken. Jetzt ist schon Donnerstagabend. Und jetzt ist schon Samstagmorgen, halb sieben. Sonntagabend, 23 Uhr. Eigentlich müsste ich schon im Bett liegen, morgen um 5.45 Uhr heißt es aufzustehen. Mir fällt aber auch nichts, rein gar nichts ein, was ich schreiben könnte. Es passiert ja auch nichts. Montagabend, halb zehn. Es fällt mir schwer, dass Gewicht zu halten, ich bin ziemlich unausgeglichen zurzeit, esse dann Süßigkeiten.

Es sieht nach Blogpause aus, ehrlich jetzt. Sommerloch vielleicht. Könnte ja sein. Rechnet nicht damit, dass in nächster Zeit etwas kommt. Ich arbeite momentan lieber am neuen Roman, den jetzt schon einige Leute gelesen und kritisiert haben. Gute Ideen sind zusammengekommen, Anregungen, auch Komplimente. Die Frauen sagen, zu viel Sex, die Männer sagen, zu wenig Sex. Den Schluss habe ich schon geändert, mittendrin auch einiges. Jetzt wird das Ding noch einmal von vorne bis hinten durchleuchtet, dann geht es an die nächsten Leser. — Ach ja, morgen zieht Uroma bei uns aus. Wir haben ein dreiviertel Jahr unser Bestes gegeben und sie gepflegt. Sie hat nun selbst gemerkt, dass alle am Ende ihrer Kräfte sind, sie natürlich auch. So haben wir also ab morgen wieder das Haus zu dritt, es wird wundervoll. Uroma zieht in eine nette Seniorenresidenz. Es war für alle eine Erfahrung, vor allem auch für unseren Sohn, der anfangs noch sehr gegen den Einzug war, jetzt aber sagt, er besuche Oma jeden Tag. Sie wird nächstes Jahr 95 und ist im Kopf noch ziemlich fit, der Körper beginnt halt zu streiken. Sehr schön, dass sie bei klarem Verstand in die Seniorenresidenz kommt, mit dem Gefühl, sich selbst für diesen Weg entschieden zu haben. Jetzt habe ich vielleicht ein bisschen zu viel Privates erzählt, kann sein, aber wir sind ja unter uns, nicht wahr? Nee, wohl nicht. Egal. Ich wünsche euch eine schöne Woche, ihr werdet von mir hören. Kann dauern, oder auch nicht, keine Ahnung   !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.