Auf Wiedersehn in der Hölle !

Wie verrückt ich gewesen bin – vor einigen Wochen. Nicht manisch, aber ziemlich nahe dran am Größenwahn. Die Welt retten zu wollen, Weltfrieden über die Menschheit zu bringen. Und dennoch – viele Möglichkeiten gibt es ja wirklich nicht. Ich glaube, es geht nur, wenn Politik und Religion zusammenarbeiten. Der Glaube muss wieder stärker werden. Der Glaube daran, dass es ganz und gar friedlich auf der Erde werden könnte. Der Glaube daran, dass man im Leben immer alles wiederbekommt. Ob man nun Gutes oder Schlechtes tut, der Bumerang kommt zurück. Immer. Wenn nicht in diesem Leben, dann im nächsten. Davon bin ich überzeugt. Und da ist meine Überzeugung nichts Besonderes – denn es gibt eine ganze Menge Menschen, die das Gleiche glauben. Man muss also nicht besonders gläubig oder weise sein, um zu merken, dass man belohnt oder bestraft wird. Jeder Mensch hat natürlich eine andere Moral, ist anders gestrickt, hat schneller oder weniger schneller oder gar kein schlechtes Gewissen. Es gibt Menschen, die zucken nicht mit der Wimper, bevor sie einen umlegen. Sie tun es mit einem guten Gefühl, weil sie der Überzeugung sind, der Mord geschieht für eine gute, gar für eine göttliche Sache. Im Grunde kann man also kaum sagen, das oder das ist gut oder böse. Was für den einen böse ist, ist für einen anderen gut. Deswegen ist es so nötig, in einem Rechtsstaat mit Gesetzen zu leben. Ohne Todesstrafe versteht sich. Denn kein Mensch hat das Recht, ein Menschenleben zu beenden. Auszulöschen. Für immer zu vernichten. Ich glaube, wer das tut, wird selbst hart gerichtet. Von der höheren Macht. Die überall ist. Die erst recht da ist, wenn deine Seele deinen Körper verlassen hat. Deswegen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie es in einer kirchlichen Einrichtung so viele Kinderficker und Vergewaltiger geben kann. Die müssten es doch am besten wissen, dass nichts ungestraft bleibt. Sie reden von Schuld und Sühne, glauben aber nicht ernsthaft dran. Predigen über Gott, Jesus und den heiligen Geist – beten das Vaterunser – glauben aber niemals wirklich. Das ist hart. Für mich, da ich ein gläubiger Mensch bin, nicht nachvollziehbar. Ich bin mir sicher, dass ein Pfarrer, der eine Geliebte hat, keine Strafe erhält, auch nicht, wenn er das Zölibat abgelegt hat. Er schadet keiner Seele mit einem netten Fick, wenn er von beiden Seiten wirklich gewollt wird. Die Geliebte sollte selbstverständlich erwachsen sein und wissen, worauf sie sich einlässt. Da verabschieden diese Wichser ihre eigenen Gesätze und haben sich noch nie dran gehalten, es fanden Massenvergewaltigungen statt. Hitler ließ Massen ermorden, die katholische Kirche Massen vergewaltigen. Massen von Seelen wurden gedemütigt, und werden es mit Sicherheit noch immer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ganze Kinderfickerei jetzt auf einmal ganz vorbei sein soll. Das Schlimme ist, Priester, die überführt sind, streiten ihre widerlichen Taten auch noch ab. Sie lügen ihrem Gott mitten ins Gesicht. Was denken sie sich eigentlich? Dass er die Augen und Ohren verschließt? Diese „christlichen“ Menschen, diese Diener des Herrn, haben nie einen wahren Glauben besessen, sie sind besessen von Sexsucht an kleinen Kindern. Krankhaft. Man muss die Kinder vor ihnen schützen, man muss die Prediger einsperren. Sie müssen vor sich selbst geschützt werden, damit sie sich nicht länger vor ihrem Gott strafbar machen. Das Feuer ist heiß. Wenn der Hoden erst mal brennt, wenn die Hand Feuer gefangen hat … Dann gute Nacht, Marie. Bye bye. Auf Wiedersehn in der Hölle. Ihr glaubt, das jüngste Gericht hat noch nicht begonnen – na dann, glaubt es eben. Es gibt genug Menschen, die es besser wissen.

Tja, wie gesagt, ich weiß nie, wo mich ein Blogbeitrag hinführt. Dieses Mal ging es wieder in die religiöse Richtung. Diese Seite des Lebens beschäftigt mich ziemlich häufig. Gerade, weil ich kein Unschuldslamm bin. Ich bin kein weiser Mensch, der den ganzen Tag nicht atmet, um kein Insekt zwischen die Zähne zu kriegen. Ich zerschlage Mücken, weil sie mich nerven. Ist auch scheißegal.

Bis zum nächsten Mal, macht euch eine schöne Woche

Henning   !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.