Alles zu seiner Zeit

Schade. Der Text, den ich gestern geschrieben habe, wurde aufgrund eines Fehlers meinerseits nicht veröffentlicht. Es war ein guter Text, in dem es darum ging, ob ich mich Schriftsteller nennen darf. Bin ich dessen würdig, mich so zu nennen? Hemingway war einer unter vielen. Er war aber einer. Er war ein wahrer Schriftsteller. Autor … Hört sich nicht so abgehoben an, zurückhaltender … Auf die Frage: „Und? Was machst du beruflich?“, würde ich gern antworten: „Ich? Ich bin Schriftsteller!“ Aber muss man dann nicht von seiner Schreiberei leben können? Kann ich nicht. Bald schon. Es wird Zeit. Alles hat seine Zeit, ein uralter Bibelspruch. Jedes Vorhaben auf der Erde hat seine Zeit. Glück gehört dazu. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Wann ist die richtige Zeit? Wo ist der richtige Ort? Und natürlich musst du in deinem Fach ausgesprochen gut sein. Du brauchst Talent und Geduld. Disziplin. Motivation. Wie motiviere ich mich selbst? Natürlich – indem ich jeden Tag schreibe. Gedichte, Tagebuch, am Roman. Und jetzt in diesem Blog. Wahrscheinlich wird von nun an das Tagebuch kürzer gehalten, da ich mir hier schon Luft verschaffen kann.

Dieser Blog wird aufzeigen, wie ich zum meistgelesen Autor der Welt werde. Der Weltbestseller ist längst geschrieben. Jeder kann ihn lesen. Viel Spaß dabei!

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.