113,1

113.1 – kaum zu glauben. Gestern noch ein Grissini und ne Tomatensuppe gegessen. Klar, und Vitaminpillen, und viel Wasser und Tee getrunken. Aber 3 Kilo, so wird es natürlich nicht weitergehen. Gestern Abend im Bett dachte ich an Pizza und so was, aber man muss sich klarmachen, ob nur der Magen leer ist oder ob es wirklich Hunger ist, den man verspürt. Heute Morgen fühle ich mich etwas benommen, kann aber auch daran liegen, dass ich eben anderthalb Stunden hoch konzentriert in den Roman eingetaucht bin. Werde wahrscheinlich morgen fertig, ich glaube, dann mache ich eine Schreibpause von ein paar Wochen, muss ja eh einer Freundin beim Renovieren helfen, und dann hat mein Sohn auch schon drei Wochen Ferien, in denen ich vormittags keine Zeit finden werde, er will beschäftigt sein. Wir werden vier Tage zelten fahren, ich freue mich sehr drauf – Männerurlaub. — Ich werde gleich den Rasen mähen, oder doch noch ein bisschen arbeiten? Draußen ist es ungemütlich, viel zu kalt für Ende Juni, ich will mit meinem Sohn ins Freibad.

Heute habe ich nach dem morgentlichen Shake zu Mittag einen Salat mit 100 Gramm Putenfleisch und etwas später einen Apfel gegessen. Am Nachmittag zwei Grissini, abends zwei Teller Erbsen-Brokkoli-Suppe, den ganzen Tag über viel Tee und Wasser getrunken. Zur Belohnung gibt es jetzt ne schöne Zigarre! Bis bald   .

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.