110,6

Es geht voran. Gestern, am Mittwoch, habe ich morgens den Shake getrunken, einen Apfel gegessen, dann zum Mittag einen Sommersalt mit 100 g Putenfleisch, angebraten mit Sprudelwasser, ein Grissini, am Abend Ratatouille (Zuccini, Aubergine, Paprika, Zwiebel, Knoblauch), angebraten mit Sprudelwasser und 100 g gestückelte Pizzatomaten dazugegeben. Lecker. Gesündigt mit einem Apfel um 22.30 Uhr (Fruchtzucker), aber zu meinem Neuroleptikum muss ich etwas essen, damit es richtig wirkt. Gestern Abend hatte ich etwas Kreislaufprobleme, aber nach ner Zigarre im Havana und zwei Gläsern Wasser ging es wieder. Heute Abend gibt es veganen Bohnentopf, zu Mittag Salat mit Thunfisch, ein Apfel, natürlich gleich am Morgen den Shake und nicht zu vergessen die Vitamine, damit der Körper nicht zu sehr an Kraft verliert. Ich fühle mich tatsächlich etwas fitter, kann nachts aber gut schlafen. Auch habe ich das Gefühl, dass ich mich besser konzentrieren kann. Gestern habe ich meinen neuen Roman nämlich beendet und Jan zum Lesen mitgebracht. Wenn ich es heute schaffe, schicke ich ihn Jean zu. Ich brauche Meinungen. Mit dem Titel bin ich mir noch immer nicht sicher. Zur Auswahl stehen jetzt: Besser geht nicht immer – Mein Paradies – Angekommen Ich hoffe auf Ideen von den Lesern, bin für jeden Vorschlag offen und dankbar. Manchmal steht ein Titel von Anfang an fest, manchmal brauche ich ewig, um mich zu entscheiden, es gibt ja auch schon so unendlich viele. Wenn ich gut drauf bin, gehe ich nachher Walken. Erst mal wird jetzt endlich Rasen gemäht und die Kanten geschnitten. Ich zwinge mich zu einer Schreibpause, obwohl ich Lust hätte, gleich Im Wahn der Zeichen weiter zu überarbeiten. Ab dem 10. Juli hat der Kindergarten ja für drei Wochen geschlossen, dann ist eh Schreibpause angesagt, also gehts Anfang August erst weiter. Wie gesagt, bis Ende des Jahres sollte alles Alte abgeschlossen sein, im Januar dann ein Neustart mit etwas GROßEM. Also Leute, ich melde mich wieder, falls ich nicht zusammenbreche. Bis denne   .

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.