109,3

Gestern natürlich nicht Rasen gemäht! Walken war ich auch nicht, es kommt ja immer anders. Und es gab auch keinen veganen Bohnentopf, sondern Omlett mit Ruccola und etwas Tomatenmark. Ruccola ist im Geschmack etwas bitter geworden. Ohne Fett, ohne Öl, in einer beschichteten Pfanne gebraten. Literweise Tee und Wasser über den Tag verteilt getrunken. Zwei Äpfel, ein Stück Kohlrabi, ein Knäke mit ein wenig Hüttenkäse, das alles zwischendurch. 1,3 Kilogramm abgenommen. Ich muss sagen, dass ich die ersten Kilo so schnell abgenommen habe, weil ich mir letztes Wochenende ALLES reingezogen hatte, von bestellter Pizza, über Currywurst-Pommes mit Extra Ketchup und fett Maionnaise, über Sahnehering mit Kartoffeln, Brot, Brötchen mit Wurst und Käse und Fleischsalat und noch mehr Kram und noch mehr fettes Zeug. Chips, Flips … Ich glaube, Nudeln auch. Auf jeden Fall waren es am Sonntag 4 Kilogramm mehr als noch Freitag. Man isst so viel am Anfang der Diät, damit der Körper über die drei Wochen von den Fettreserven zehren kann. Also kann man sagen, dass ich von 112,5 Kilo in acht Tagen auf 109,3 gekommen bin, was ja auch kein ganz so schlechter Erfolg ist. Ich hatte aber auf jeden Fall auch schon mal davor mehr als 116. Ich bin zufrieden, es kann weitergehen. Letztes Jahr um diese Zeit habe ich 107 gewogen.

Ich freue mich über die vielen Leser und will mich bei euch bedanken. Anscheinend haben sehr, sehr viele Menschen Probleme mit ihrer Figur. Es ist ja nicht nur so, dass es, wenn man fett ist, einem schwerer fällt, sich zu bewegen, dass man schwerer atmet, dass man leichter eine Herzkrankheit, einen Schlaganfall oder sonst etwas bekommt, sondern dass man sich auch seelisch nicht gut fühlt, meistens jedenfalls. Ich habe in meiner Jugend 70 Kilogramm gewogen, dann lange 80, womit ich mich sehr wohlgefühlt habe, auch wenn viele Leute sagten, ich sei zu dünn. Ich bin gespannt, wo mich die nächsten Monate hinführen werden. Ihr dürft dabei sein. Sollte ich einknicken, ist es so, denn es wird eine Zeit kommen, auch während der Diät, in der das Gewicht stagniert. Mal sehen, wie ich das dann überstehe.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, bis morgen oder übermorgen   !

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.