Tick tack

Träum dich in deinen Traum. Träum dich zu deinem Engel. Sei eine Schneeflocke und erstürm die Welt. Erlöse dich. Löse dich auf. Tanz den Tanz des Himmels. Spiel mit einfachen Worten, machs dir nicht so schwer. Das Leben kann ganz einfach sein. Kann. Das meiste aber ist nicht beeinflussbar. Schicksal. Steuerlos. Ein Schiff im Sturm, ohne Kapitän. Die leisen Klänge sind es. Die leisen Worte sind es. Fröhliche Melodien. Wie frei der Pianist für Momente am Piano. Wie frei der Schriftsteller für Momente mit der Feder. Früher. Heute ist es der Laptop. Der Monitor. Die Tastatur. Die Wanduhr von 1910 schlägt halb elf. Was für ein Morgen! Die Sonne scheint. Eine graue Wolkendecke da draußen. Und ich in der Wärme, bei Kerzenlicht. Und ich bei Chopin. Oder er bei mir. Zärtlichste Klänge. Und dazwischen die angenehme Stille. Der Blick. Der Tanz. Die Liebe. Sie wächst. Das Vertrauen wächst. Du bleibst. Du bleibst. Geh noch nicht, mein Engel. Das Leben fängt gerad erst an. Erst jetzt. Mit jedem Tag. In dieser Sekunde. Ein Neuanfang. Genieß da draußen das Draußen. Geh an die frische Luft. Über die Gipfel des Lebens. Sei ein wenig weise. Wenn du kannst. Wenn du kannst. Widerhole dich im Gedanken, wenn er gut ist. Wenn er hilft. Genieß die Stille. Genieß die Musik. Sei frei, so weit du frei sein kannst. Schalte für ein paar Minuten der Motor aus. Spür den Rhythmus. Spür die Spannung, die dich am Leben hält. Bewege dich. Bewege deinen Geist. Du bleibst nicht stehen. Du bleibst nie stehen, auch wenn du stehst. Die Uhr läuft. Die Zeit, sie tickt. Tick tack. Sei freundlich, vor allem zu dir selbst. Sei nett zum Nachbarn. Sprich ein paar freundliche Worte mit ihm. Schenk ihm ein Lächeln. Schenk dir ein Lächeln. Schalt die Nachrichten aus. Krieg trotzdem mit, was die Welt dir zeigt. Sei nicht weltfremd. Spür dich. Spür dich. Lieb dich. Lieb dich. Nimm dich an. Nimm deine Krankheit an, stell dich nicht gegen sie, lebe mit ihr. Sie ist Teil von dir. Der Wind. Der leichte Wind weht da draußen. Der leichte und doch oft so kräftige Wind in dir. Gegenwind. Sturm. Manchmal aus allen Himmelsrichtungen. Das Leben ist kein Spiel. Ist kein Spiel. Du spielst auf dem Piano. Das Ich. In dir und außer dir. Hör in dich hinein. Sei deine Pause. Versuch dich frei zu fühlen, für einige Augenblicke. Tanz. Sing. Schreib. Mach Sport. Bewege dich. Sei beweglich im Geiste. Lass ihn tanzen. Das Leben kann ja so freundlich sein. Die ganze Welt kann ja so freundlich sein. Verzaubere dich. Du kannst alles ändern. Hör zu. Hör zu, was die Welt dir zu sagen hat. Sie hat so viel zu bieten. Es muss keine weite Reise sein. Mach die Reise in dir. Gestalte dich. Gestalte die Zeit, wie sie dir sinnvoll erscheint. Gib ihr Sinn. Feiere. Feiere dich selbst, wenn du magst. Geh raus. Spür dich. Hör immer wieder hin. Halt inne. Sei froh, wenn du keine Stimmen hörst, Stimmen, die nur in deiner Einbildung sprechen. Wenn alles ganz ruhig und still ist. Wie das Wasser in einem Glas, das nicht geschwenkt wird. Doch kein Bach steht still. Kein Fluss. Kein Meer. Nichts im Universum verharrt. Alles vergeht. Bald. Schon bald. Nichts ist für die Ewigkeit. Und wir so klein. So klein. Und doch der Geist im Ganzen. Im Eins. Mit dir. Oh, liebe liebe Welt. Oh, liebes liebes Geschenk. An uns. Oh, Chopin. Lehn dich zurück. Lehn dich an. Lehn dich an deine Liebe. Lehn dich an deinen Gott. Der silberfarbene Füllfederhalter vor mir, wartet darauf, geschrieben zu werden. Ein Brief. Lies zwischen den Zeilen. Hör zwischen den Stücken. Die Momente der Stille. Sie sind du. Sie sind ich. Es schneit. Es schneit! Was für ein großes Glück. Oh, lieber lieber Schnee, so bleibe doch liegen. Für die Kinder. Für die ganze Welt. Oh, du Flocke. Oh, du Kristall. Schmilz nicht gleich dahin. Wir brauchen die Kälte. Da draußen. Wir brauchen die Jahreszeiten, die heilen zurück. Mein Sohn sitzt hinter mir im Sessel. Mein Sohn! Mein Sohn! Welche Liebe kann größer sein, als diese. Das Piano. Das Piano.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.