Glück

23 Uhr 40

Noch ein paar wenige Zeilen. Falls mir etwas einfällt. Ganz leer bin ich ja nicht. Zum Glück. Wäre ich ganz leer, hätte ich keine Gefühle. Ich fühle die Sonne in mir. Die Wärme. Die Liebe. Ich sehe das Licht. Ich sehe das Bild vor mir. Und den Monitor. Ich sehe, wie sich Worte formen. Ich höre. Ich höre den warmen Ton, wenn ich die Tasten berühre. Was habe ich euch heute zu sagen? Es war ein herrlicher Tag. Ein warmer Tag in mir. Ich fühle die Liebe zu meiner Frau. Ich fühle die Liebe zu meinem Sohn. Ich fühle die Liebe zur Welt. Zur Natur. Wir dürfen uns nicht verrückt machen lassen durch die stündlichen Nachrichten. Wir sollten bei uns bleiben. Wir sollten aus dem Fenster schauen, bei einer guten Schallplatte. Musik zu hören ist etwas Feines. Zuhören. Nicht nur nebenbei die Platte laufen lassen. Sich an gute Zeiten erinnern. Nicht denken, alles sei scheiße. Nicht denken, alles sei zum Scheitern verurteilt. Feiere dich lieber selbst. So schnell kann das Leben vorbei sein. Schon morgen. Schon im nächsten Augenblick. Bereite dich drauf vor. Räum auf. Schaff Ordnung in dir. Sei bereit. Sei achtsam. Ein falscher Schritt und du stolperst. Fällst die Treppe hinunter. Bist schwerbehindert. Träum deinen Traum. Nähere dich ihm und ernähre dich durch ihn. Träume sind Futter für die Seele. Glück spüren ist Nahrung für den Leib. Teile dein Glück mit deinen Nächsten. Sei nicht zu egoistisch. Was willst du allein mit deinem ganzen Glück? Was willst du allein mit deinem ganzen Geld? Glück hat nichts mit Geld zu tun? Wer sagt das? Erzähl das mal einem Armen. Erzähl das mal einem Menschen, der am Verhungern ist. Oder einem Menschen, der sich keine neue Hose leisten kann. Geld hat mit Glück zu tun. Glück hat mit Geld zu tun. Nicht ausschließlich. Das ist mir klar. Wenn du eine OP selbst bezahlen musst, hast du Glück, wenn du das Geld auftreiben kannst. Wenn nicht – Pech gehabt. Glück hat mit Liebe zu tun. Liebe hat mit Glück zu tun. Glück hat mit Gesundheit zu tun. Hast du eine schlimme Krankheit – Pech gehabt. Hat das Schicksal so entschieden? Wer oder was ist das Schicksal? Bekommst du im Leben wirklich alles wieder? Wenn du in diesem Leben arm und krank bist, warst du dann im letzten Leben ein Arschloch? Das ist leicht gesagt. Glück oder Pech. Beides liegt so dicht zusammen. Reich oder arm. Guck nach rechts und links in der Innenstadt. Beides liegt so verdammt dicht zusammen. Glücklich oder unglücklich. Von Tag zu Tag ändert es sich. Kein Tag gleicht dem anderen. Jede Sekunde ist neu. Ich schreibe einfach drauflos. Ohne zu überlegen. Sollte ich vielleicht tun, überlegen. Meine Gedanken sind zu schnell. Ich komme kaum mit den Fingern hinterher. Ich habe keine Lust ins Bett zu gehen. Ich habe heute Abend keine Lust zu schlafen. Es ist nach null Uhr. Heute habe ich übrigens nicht an BLOCK geschrieben. Ich war zu sehr beschäftigt. Mit Dingen, die gemacht werden mussten. Was ist richtig? Was ist falsch? Was fühlt sich für dich gut an? Tu es. Scheiß auch mal auf die Moral. Nutz die Minute. Manche Chancen bieten sich nur ein einziges Mal. Greif zu. Sonst könntest du es bereuen. Ich muss ins Bett. Es war mir ein Bedürfnis, euch noch diese Zeilen zu schreiben. Mal schauen, ob ich sie abschicke.

Liebe Grüße

Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.