Du lebst enthaltsam

Ganz sanft berühre ich heute Abend die Tasten. Genieße die Stille. Mache mir meine Gedanken. Gestalte sie selbst. Lass mir nicht in sie hineingrätschen. Bin ganz bei mir. Arbeite an mir. Verliere mich nicht in mir. Oder außerhalb von mir. Und bin bei dir. Bin ganz nahe bei dir. Und mit dir. Höre mir in Ruhe an, was du zu sagen hast. Du lebst enthaltsam. Du lässt mich aufhorchen. Du lässt mich nachdenken. Grätscht doch in mich hinein. Ich sitze hier, trinke ein Glas Wein und denke. Nachdem, was du mir gerade erzählt hast, muss ich denken. Wie weit bist du? Wie weit bin ich? Wie weit sind wir? Sind wir auf demselben Weg? Du bist du. Ich bin ich. Ich glaube, wir verlieren uns nicht mehr. Wir gehen zwar nicht Hand in Hand. Aber wir gehen Herz an Herz. Gar Herz in Herz. Seelenverwandt. In diesem Leben über 30 Jahre. Und die Leben davor? Wir haben hier noch etwas vor. Wir gemeinsam hoffentlich. Du gehst einen göttlichen Weg. Sagen wir, du gehst bewusst einen göttlichen Weg. Es gibt Milliarden von Menschen, die einen göttlichen Weg gehen. Gehen wir nicht alle einen göttlichen Weg? Warum verdrängen so viele Menschen unseren Gott? Oder einen Gott? Sie sind ehrlich, ehrlicher als wir. Sie gehen jeden Tag hart arbeiten. Sie ernähren ihre Familien. Sie helfen anderen. Und doch wollen sie nichts mit Gott zu tun haben. Sie sind göttlicher als wir. Und warum bilden wir uns ein, etwas Besonderes zu sein? Warum sagst du, der oder der ist auf dem Weg? Der oder der ist ein Krieger? Der und der geht den göttlichen Weg? Du lebst enthaltsam. Du sagst, so bilde sich eine geistige Kraft. Ich kann es nicht sagen. Ich kann es nicht wissen. Weil ich nicht enthaltsam lebe. Sollte ich es versuchen? Sex ist etwas Natürliches. Ein natürliches Bedürfnis. Würde es mir wirklich neue Türen öffnen, lebte ich enthaltsam? Würde es mir ganz besondere Türen öffnen? Du lebst enthaltsam. Sagst, du seist sexsüchtig gewesen. Seit 15 Jahren lebtest du enthaltsam, sagst du. Verpasst du wirklich nichts? Du lebst allein. Hast keine Freundin. Hattest auch noch nie eine feste Freundin über Jahre. Jeden Tag kiffst du. Das ist deine Sucht. So befriedigst du dich. Schadest man sich selbst, wenn man sich sexuell befriedigt? Nimmt es dir geistige Energie? Ja, ein Joint kann geistige Energie geben. Du gerätst ins Philosophieren. Du packst dich in Watte. Du denkst, du seist auf dem Weg. Du seist ein Krieger. Du seist in jedem Fall ein Seher. Ja, das bist du. Ich gebe es zu. Ich habe es bei eigenem Leibe erfahren. Du fühlst und du siehst. Deine Antennen sind ausgefahren. Aber ein Krieger? Meine Frau ist eine Kriegerin. Sie geht momentan den Weg, den sie als Kriegerin gehen muss. Ich selbst würde mich nicht als Krieger bezeichnen. Dafür fühle ich mich zu unrein. Lebte ich enthaltsam, würde ich mich dann als Krieger fühlen? Verpasse ich etwas, wenn ich enthaltsam lebe? Ja, den Orgasmus in jedem Fall. Hatte ich einen Orgasmus, kann ich kurz darauf nicht schreiben. Die Kraft ist vergeudet. Aber ist sie auch verschwendet? Entweder es kommt von einem selbst oder eben gar nicht. Es wird nicht klappen, wenn du dich zum Beispiel von der Kirche zwingen lässt. Es muss ganz allein von dir kommen. Oder es kommt durch eine Eingebung, wie ich sie heute Abend von dir erfahren habe. Schläft man aus Liebe zusammen, kann es keine Sünde sein. Sünde … Auf jeden Fall raubt Sex Energie. Was will man im Leben? Was erwartet man vom Leben? Welchen Weg willst du gehen? Den Weg des Kriegers? Ich werde es ausprobieren. Ich werde für eine gewisse Zeit enthaltsam leben und schauen was passiert. Wird es mir beim Schreiben nützlich sein? Wird es mir helfen? Ich bin gespannt. Mal sehen, ob ich es überhaupt hinkriege. Ich werde euch berichten. Ich weiß, es ist sehr intim. Und heute bin ich auch ziemlich angetrunken, gebe ich zu. Und ich weiß noch nicht einmal, ob ich diesen Blogbeitrag morgen absende. Heute ganz bestimmt nicht mehr. Ich lese gegen und schaue mir morgen im nüchternen Zustand an, was ich geschrieben habe. Du lebst enthaltsam, seit 15 Jahren. Hut ab! Wie lange genau hast du dich nicht selbst befriedigt? Du sagst, selten aber manchmal wachst du morgens auf und es ist dir im Traum passiert. Es geschehe von ganz allein. Aber die Verführung ist doch oft so groß. Und dann? Du lebst allein. Du fühlst dich oft allein. Ich weiß, du hattest Gelegenheiten und bist cool geblieben. Bist du ein Krieger? Schwer zu sagen. Es macht heute Nacht keinen Sinn mehr. Ich schaue morgen, was ich hier geschrieben habe. Heute Nacht werde ich auf jeden Fall enthaltsam sein.

Gute Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.