Glaub an deinen Erfolg!

Sollte man einen Glauben haben? Ich denke, ja. Zumindest den Glauben an sich selbst. Jeder Mensch ist in etwas gut. Talente sind manchmal nur versteckt, sie kommen nicht immer an die Oberfläche. Deswegen ist es so wichtig, ab und zu in sich zu gehen, um die Gedanken beobachten zu können, die vorbeihuschen. Gedanken kann man auch auffangen und mit ihnen „spinnen“. Das Spinnen verwandelt sich in Träume, aus den Träumen entstehen Tagträume und später eine Art bildliches Mantra. Wir tagträumen viel zu wenig. Warum nicht von Erfolg tagträumen? Erfolg muss nichts mit Geld zu tun haben. Mit Reichtum schon. Hast du Erfolg, bist du reich im Herzen. Klar, es muss ein ehrlicher Erfolg sein, ein Erfolg, den man sich verdient hat. Ein Erfolg, mit dem man keinen anderen Menschen schadet. Du bist erfolgreich, in allem, was du gerne und mit Leidenschaft tust. Gerade in den Kleinigkeiten kann der größte Erfolg stattfinden. Wenn du Anerkennung bekommst, baut es dich auf. Du darfst stolz sein. Musst du nicht, aber du darfst. Erfolgreiche Menschen sind die glücklicheren. Sie sind selbstbewusst, weil sie wissen, dass sie gut in ihrem Fach sind. Profis. Sie wissen genau, was sie tun. Glück im Spiel hat nichts mit Erfolg zu tun. Glück im Spiel ist Glück. Ein glücklicher Mensch hat zumeist etwas zu seinem Glück beigetragen. Er hat es sich oft sehr hart erarbeitet. Jetzt kann er die Fäuste zum Himmel hochreißen. Deswegen brechen auch erfolgreiche Menschen oft in Tränen aus: Sie haben Jahrelang gekämpft, für eine einzige Sache, und zack, in einer Sekunde schossen sie sich zum Weltmeister. Oder liefen. Sprangen usw. Jeder sollte in seinem Fach das beste geben. Schade, dass es so viele Menschen gibt, die ihr Talent verschenken. An Nichts. Wäre es nicht herrlich, wenn jeder Mensch 1000 Euro bekommen würde? Da wären wir wieder beim Bedingungslosen Grundeinkommen. Wie kreativ wäre die Welt! Wie viel Kunst würde entstehen, wenn die Menschen mehr Zeit hätten und sich frei entfalten könnten. Das wäre eine wunderbare Art der Freiheit. Die Schlappis, die dann nichts auf die Reihe kriegen, kriegen auch jetzt nichts auf die Reihe. Wahrscheinlich aber würde es sie anspornen, etwas zu tun. Etwas Sinnvolles. 1000 Euro für jeden. Dazu noch ein Minijob, und den Rest des Tages das tun, was einen erfüllt. Es ist doch nicht schlimm, wenn einer den ganzen Tag fern sieht. Er schadet nur sich selbst, keinem anderen. Lass ihn doch. Was lässt du dich dadurch verrückt machen? Guck auf dich selbst. Wo liegen deine Stärken? Was kannst du? Werde erfolgrich durch dein Tun. Ja, ich weiß, wir haben kein Bedingungsloses Grundeinkommen. Aber wenn, bräuchten wir keine Arbeitsämter mehr. Weniger Sozialämter. Millionen Menschen würden sich einen kleinen Job suchen, damit sie gut leben könnten. Die 8 Stunden-Jobs würden sich zwei Menschen teilen. Die Kunst würde bis zum Himmel erblühen. Managern bräuchte man nicht mehr Millionenbeträge zu zahlen. Es würde viel mehr qualifizierte Menschen geben, die für weitaus weniger Geld genauso professionell arbeiten würden. Ob reich oder arm, jeder würde diese 1000 Euro bekommen. Wie gut würde es den Familien gehen! Es wäre kein Kommunismus, da jeder ganz individuell so viel dazu verdienen könnte, wie er wollte. Der eine arbeitet gern in seinem Job 8 oder 10 Stunden, der andere schafft aber nur zwei oder drei. Oder es reicht ihm einfach, er ist bescheiden. Die Menschen wären wirklich glücklicher. Freier. Selbständiger. In Finnland läuft bereits ein Pilotprojekt, bei dem 10.000 Menschen eine feste Summe bekommen. Die Schweiz wird bestimmt anknüpfen. Und wir? Schade dass Götz Werner schon so alt ist, der DM-Chef. Früher hat er noch viele Vorträge zum Thema gehalten und sich Politikern gestellt. Länger habe ich nichts von ihm gehört. Vielleicht ist er aber auch noch ganz aktiv bei der Sache. Wenn ich redekräftiger wäre und meine Argumente gerade heraus und lückenlos wären, redete ich ständig in der Öffentlichkeit. Ich kann nur schreiben, hier in diesem Blog bietet sich eine kleine Plattform. Mal sehen, ob ich mich jemals selbst finde und weiß, was ich will. Ich wünsche es mir   !

Leute, genießt die Sonne. Und wenn ihr mal wieder ein Schlagwort habt, zu welchem ihr etwas von mir hören wollt, scheut euch nicht, es zu schreiben. Bis bald …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.