Wer ist man denn schon???

Manchmal bin ich es nicht – angeblich. Aber ich bin doch auch kein anderer, ich bin ich, auch wenn die Idee nicht unbedingt meinem Ich entspringt. Der, den ihr da auf dem Monitor seht, bin doch ich. Jedenfalls erkennt man mich an meiner Hülle, an meinen Augen, Nase, Mund usw. Die Stimme ist auch einzigartig, genauso wie der Fingerabdruck. Das, was ich erzähle, kommt aus meinem Mund, ist also auch in meinem Innern – zumindest gewesen. Wer ist man denn schon? Weißt du, wer du wirklich bist? Wozu du da bist auf Erden? Um dich einzubuddeln? Um nicht aufzufallen? Bis du so n Dauerkiffer aus den 80ern und hast Kifferparanoia, hast du heut noch kein Internetzugang. Ist nicht schlimm, du bist ja esoterisch. Gehst zum Heilpraktiker, hast du aber extreme Kopfschmerzen, klinkst du dir ne Aspirin rein. Oder? Du kannst natürlich auch Cellagon oder so was trinken, dann geht ja angeblich alles schneller vorbei, nur dein Leben nicht, du stirbst gesund. Na klar. Egal jetzt. Ich weiß oft nicht, wer ich bin, aber ich weiß, was mir Spaß macht. Videos aufnehmen, schreiben, nachdenken, träumen. Mich puschen. Ich mags auch manchmal melancholisch, wie jetzt zum Beispiel. Jetzt würde ich lieber keinen Film aufnehmen, wäre auch viel zu anstrengend. CC aus Berlin meint, das, was ich mache, sei Comedy. Ich weiß ja nicht. Meine Frau ist da anscheinend ganz anderer Meinung. Warum gibt man so viel auf die Meinungen anderer? Warum macht man nicht einfach sein Ding? Scheiß drauf – ich mach weiter mit den Videos. Ich will mich ja schließlich nicht als Schönheit präsentieren, und auch nicht als Komiker, sondern als ich selbst. Als ich selbst, auch wenn ich eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit erzähle. Ist ja alles in mir, und kommt alles aus mir. Ich kotz euch ja nicht vor die Füße, es gibt den Mausklick, der sofort alles beenden kann. Nutzt ihn doch, aber nervt mich nicht länger. Zieht mich nicht runter. Heute soll man ja immer authentisch sein, mal Rumspinnen ist nicht angesagt, die Wahrheit soll es sein, nicht anderes, nur die Wahrheit. Könnt ihr bei mir total vergessen, ich lüge euch allen mit Vergnügen ins Gesicht. Schade ich euch damit? Schade ich mir damit? Bis jetzt nur mit den Kritiken, die ich einstecken muss. Zurzeit bin ich der, der ich gerade bin, das kann in zwei Wochen schon wieder ein ganz anderer sein. Der Geist, die Seele und der Körper bleiben natürlich (es sei denn, ich habe einen Unfall und sterbe), verändern tut man sich aber jeden verdammten Tag. Ich scheiß auf Prinzipien, wie ihr inzwischen wissen solltet. Heute hüh, morgen hott. Na und!? Ja, ist nicht ganz einfach, mit mir auf Dauer klarzukommen, ich zwinge keinen. Meine Frau weiß mich zu nehmen, mein Sohn sowieso, alles andere ist zweitrangig. So, für heute habe ich genug geschrieben, ich mach jetzt Schluss. Bis die Tage   !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.