Machts gut

Mir ist danach, euch zu schreiben. Was ich schreiben werde, weiß ich noch nicht. Gerademal den Anfangssatz hatte ich parat, allerdings habe ich ihn noch leicht verändert. Er sollte lauten: Ich habe Lust, euch einen schönen Text zu schreiben. Ob er schön wird, weiß ich auch noch nicht. Was ist ein schöner Text? Ich hoffe, es geht euch gut. Ich hoffe, ihr habt einen schönen Abend und freut euch schon aufs Wochenende. Die Tage und Nächte vergehen zu schnell. Oft kommt man gar nicht dazu, etwas Schönes für sich selbst zu tun. Riesiges Glück haben die Menschen, die im Genuss sind, einem Beruf nachkommen zu dürfen, der ihnen die totale Freude bereitet. Riesengroßes Pech haben die Menschen, die im Werk ihren Kopf an der Stempeluhr abgeben und stupide am Band stehen. Stempeln sie sich zum Feierabend wieder aus, schaltet sich der Kopf wieder ein. Hoffentlich. Vor der Glotze schaltet er sich dann schon wieder aus. Tag für Tag. Woche für Woche. Oftmals bis zur Rente. Mein Kopf schaltet sich auch gerade aus.

Machts gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.