Autor: Henning Taube

Vielleicht bist du gerade frei

Guten Morgen! Wenn du magst, verbinde deine Gedanken mit der Natur. Vor allem mit den Vögeln. Sie sind stets in deiner Nähe. Überall siehst du eine Meise, einen Spatz, eine Drossel, einen Falken … Stell dem Universum eine Frage, die Antwort wird nicht lange auf sich warten lassen. Sei achtsam. Selbst das kleinste Insekt kann dir eine Antwort schenken. Ach,… Read more →

Es ist kein Zufall

Guten Morgen! Es stürmt. Da draußen. In mir weniger. In mir ist die Linie relativ grade. Ich sollte mich darüber freuen. Freuen. Da freue ich mich mehr über den Sturm da draußen. Und über die Sonne. Und auf Silvester. Ich freue mich auf das Havana in Linden. Ich freue mich auf Lesungen und Konzerte. Ich freue mich auf die Treffen… Read more →

Ich bin ich …

Ich bin ich, was anderes will ich nicht. Ich bin ich, was anderes brauch ich nicht. Ich bin ich, ich will nicht so sein wie du. Ich bin ich … Ich fühle mich frei, hier zu Hause. In Ruhe über bestimmte Dinge nachdenken. Du kannst immer nur eine Sache erledigen. Mach dich nicht verrückt. Durch Gespräche kommst du auf andere… Read more →

Ach ja …

Ich streichele über die Tasten. Hoffe auf gute Gedanken. Weiß nicht, wo mich die Worte hinführen. Wo sie euch hinführen. Bin froh, wenn sie überhaupt wo hinführen. Wenn sie Sinn ergeben. Wenn man sie versteht. Wenn ich sie verstehe. Wenn sie klar sind. Und klar fühle ich mich momentan. Immer noch etwas grau, doch das Grau ist hell, gleichmäßig, ausgeglichen.… Read more →

Fick dich, Vater

Ist schon schwierig manchmal, wenn man so leer ist. Klar, ich kriege hier alles geregelt, kann mich um meinen Sohn kümmern, bin auf dem Teppich, habe keine Größenideen, keine Hochs, keine Tiefs. Aber auch keine Inspiration für einen Text, schon gar nicht für ein ganzes Buch. Ich hoffe auf den Frühling. Ich habe mir überlegt, dass ich das Schreibzimmer in… Read more →

Schreib dich frei

Schreiben ist meine Droge. Ich konnte gleich tiefer in „Die Weisheit der Welt“ eintauchen, als in „BLOCK“. Es ist aber natürlich nicht auszuschließen, dass der Fluss Biegungen, Wasserfälle, Strömungen, Strudel, Staudämme … aufweist, die es zu überwinden gilt. Auf jeden Fall bereitet mir das Schreiben des Textes jetzt schon große Freude. Ich versuche, dieses Mal literarisch mein Meisterwerk hinzulegen. Schon… Read more →

Glaub an dich, mein Freund

Ich will was Helles, was Leichtes aufs Papier bringen. Etwas, das nicht runterzieht. Etwas, das aufbaut. Dich und mich. Die Schönheit der Sprache erklingen lassen – durch den Stift – eine Offenbarung für Tausende von Herzen – für die ganze ganze Welt. Ab durchs All damit! Wie Weltraumstaub sollen sich die Buchstaben auf der Erde verteilen. In Tausende Köpfe dringen.… Read more →

DANKE LIEBE SONNE

Corona verändert die Menschen. Corona verändert das ganze Leben. Corona verändert die Welt. Ich weiß nicht, inwieweit mich der Virus verändert. Ich meine, in der Kreativität. Die Freiheit ist eingeschränkt. Man trifft weniger Freunde. Man hört jeden Tag von neu Infizierten und Toten. Von neuen Bestimmungen, Regeln, Gesetzen. Beeinflusst der Virus, vielleicht ganz subtil, das Unterbewusstsein soweit, dass er die… Read more →

BLOCK-Pause

Oft ist es gut, Dinge zu akzeptieren. Dann geht es dir besser. Sehe ein, dass du nur ein schlichter Autor unter Millionen bist. Einer, der gerade eine Blockade hat. Scheiße – damit gehts mir auch nicht besser. Grau in Grau – das ist das Problem. Zu viele schlichte Gedanken. Nirgends eintauchen zu können. In kein Buch. In keine eigene Geschichte.… Read more →

Ich bin klar

Ich bin klar. Ich bin klar mit mir und der Umwelt. Mit der Umwelt direkt um mich herum. Mit meiner Familie, unserm Haus, der Gegend, in der ich wohne. Nicht mit der Umwelt, die ich heut im Deister gesehen habe. Der Borkenkäfer hat massenweise Bäume getötet, riesige Flächen wurden abgerodet. Viele viele Buchen sind von Pilzen befallen. Wird es in… Read more →